fbpx

Am vergangenen November-Wochenende habe ich meine letzten 3 Peel-A-Part Polaroid-Filme fotografiert.

Polaroid & HolgaUnd zwar waren das zum einen ein letzter Fuji FP-100 silk, ein Polaroid 100 Sepia Film und letzte Bilder des Polaroid Viva Color. Für beide ersteren habe ich meine Polaroid 330 verwendet. Den Viva-Film hatte ich noch in meinem Holga-Polaroid-Rückteil.

Der Viva-Film schlummerte bereits seit mehreren Jahren im Polaroid-Rückteil der Holga und ich war mir nicht sicher, ob da überhaupt noch erkennbare Bilder herauskommen würden. Das erste Bild ging dann leider auch in die Hose.  Das Papier war rissig geworden ist und ließ sich nicht mehr herausziehen. Die Entwicklung scheiterte. Die beiden letzten Bilder des Filmes glückten dann aber… 🙂

Selfportrait - Polaroid, 2017Den Fuji-Film hatte ich auch bereits schon vor einiger Zeit in die Polaroid-Kamera eingelegt gehabt. Da war mein Vertrauen in ein Gelingen der Bilder allerdings größer, als beim Viva-Film. Auch der Fuji-Film enttäuschte mich nicht.

Zu guter Letzt war dann der Sepia-Film an der Reihe. Dieser war schon seit mehreren Jahren abgelaufen, aber eigentlich immer gut gelagert gewesen. Die ersten beiden Aufnahmen wurden leider zu dunkel, bis ich dann herausgefunden habe, dass der 1500 Iso-Film nicht wie ein Schwarzweiß-Film, sondern wie ein Farbfilm belichtet gehört. Nach dieser Einstellung spuckte dann aber sogar dieser Film noch brauchbare Ergebnisse aus.

Selfportrait - Polaroid, 2017Mittlerweile sind mir die Filme aber generell zu teuer geworden. Bei Ebay zahlt man mittlerweile schon für einen einzelnen Fuji-Film an die 40 € (für 10 Aufnahmen!). Die Polaroid-Filme sind eigentlich kaum noch zu bekommen.

Falls jemand aber solch einen Film bei sich im Keller oder auf dem Dachboden finden sollte, würde er hier sicherlich noch Verwendung finden… 🙂

 

# # # # # #

14. November 2017